14. DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL


Das war der 13. DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL
Stellen Sie DIE WEICHEN FÜR Eine erfolgreiche ZUKUNFT IHRES UNTERNEHMENS
Staatssekretär Roland Weigert


Eröffnung DIG2020 durch Staatssekretär Roland Weigert
In Zeiten wie diesen wird der Wandel zur Normalität. Produkte, Prozesse und ganze Geschäftsmodelle verändern sich in atemraubender Geschwindigkeit. Alle Unternehmen stehen vor enormen, sich ähnelnden Herausforderungen. Die richtigen Partner dafür an Ihrer Seite finden Sie über den DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL. Denn über das crossindustrielle & technologieübergreifende Entscheidertreffen erweitern Sie nicht nur Ihr Netzwerk branchenübergreifend. Hier generieren Sie zugleich auch neue Kunden und Ideen, Lernen neue Tools, Techniken, Entscheidungshilfen kennen, um die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen zu können. Wie wichtig der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL daher für jedes Unternehmen ist, erläuterte auch anschaulich Roland Weigert, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, in seiner Eröffnungsrede.

Von Vorreitern profitieren
Neue Kunden und Geschäftsmodelle generieren


Auf der bekannten Business-Plattform treffen Sie nicht nur Vorreiter und Entscheider von Unternehmen wie in diesem Jahr z.B. Accenture, Deutsche Bank, EOS, Google, Haufe, MTU, Plug and Play, Zeppelin u.v.a. Hier stellen Ihnen auch vom Innovation Network – dem Veranstalter des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL – ausgewählte Start-ups Geschäftsmodelle vor, die nahezu jedes Unternehmen einsetzen kann. Ein einmaliges, in sich verzahntes Bausteinkonzept – bestehend aus Keynotes, Workshops und Showcases, über Business-Speeddating, CxO-Talk und InnovationWalk, bis hin zu StartUP - WarmUP oder InnovationLAB.Tour – sorgt dafür, dass Sie mit all diesen Menschen schnell ins Gespräch kommen. Digital-Pioniere, kreative Köpfe, Vordenker, die hier ihr Wissen, ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Ein "Weiter-so" geht nicht
Neue Ideen und Geschäftsmodelle müssen her

Da es ein „Weiter-so“ nach dieser Situation nicht geben wird, braucht es neue Ideen, neue Geschäftsmodelle, neue Tools wie den ersten Digitalen KI-Zwilling der Welt, der auf dem DIG2020 Premiere feierte. Mit dieser „KI für jedermann“ behalten Entscheider – auch bei aktuellen Veränderungen - nicht nur stets den Durchblick. Dieses neue Tool hilft auch Millionenbeträge einzusparen. Genau wie „Equipment as a service“. Warum in diesen Zeiten Maschinen, Produktionsstraßen etc. teuer kaufen und Kapital binden, statt einfach zu mieten? Der thematische Spannungsbogen des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL reichte von KI und Robotics, über neue Strategien zur Produktentwicklung in Zeiten von Big Data, bis hin zu handfesten Beispielen, wie es erfolgreich gelingt, Start-up-Erfahrungen in einen klassischen Unternehmensprozess zu integrieren.

In den interaktiven Workshops wurde dann vertieft, wie die Transformation von Unternehmen zur agilen Flotten gelingen kann. Hier konnten die DIG-Gäste z.B. auch live mit einem neuen Tool arbeiten, das Unternehmen dabei unterstützt, Ideen erfolgreich in neue Geschäftsmodelle umzusetzen. Oder sie erfuhren z.B. auf dem InnovationWalk – ein innovatives, vom DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL entwickeltes Format – wie man seine eigenen Produkte hackt. 

Co-Innovation – Das Motto der Zeit
Wie Corporates, Start-ups und Forschung gemeinsam Neues entwickeln


Anhand des „Silent Air Taxi“, einer neuen Mobilitätsgeneration, erfuhren die Gipfelgäste wie Innovation durch Kollaboration erfolgreich gelingen kann. Noch einen Schritt weitergehen will die Landeshauptstadt München. Im kommenden Jahr soll das Munich Urban Colab eingeweiht werden. Unter einem Dach sollen nicht nur Hochschulen, Start-ups und Corporates zusammenarbeiten. Auch andere, kreative Köpfe und interessierte Bürger können hier an Konzepten mitwirken, eine „lebenswerte Stadt der Zukunft“ zu schaffen.

Auf dem DIG2020 ging es anhand einer voll vernetzten, mit 5G ausgestatteten Smart Factory u.a. auch um zukunftsweisende Mobilitätskonzepte als Basis für neue, vernetzte, effiziente Produktionsstätten. Passend dazu zeigte die Landeshauptstadt München zukunftsfähige Lösungen für eine nachhaltige Mobilität auf.

Know how – Know why
Vom Sinn eines Unternehmens zum Wohlergehen für die Gesellschaft


Der CxO-Talk unter der Moderation von Frank Pörschmann – CEO der iDIGMA und Vorstand der Digital Analytics Association (DAA) – war auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt. U.a. mit Ira Holl – Leiterin der Digital Factory der Deutschen Bank –, die den Gipfelteilnehmern kurz zuvor, gemeinsam mit dem Start-up Nigma, den innovativen Milliardenmarkt eSports näher brachte – und Claudia Frey – CFO beim UnternehmerTUM, Deutschlands erfolgreichster Start-up-Rampe. Als Mitdiskutant mit dabei war Tim Leberecht – Erfolgsautor und einer der scharfsinnigsten Vordenker der Digitalisierung. Der CEO der Business Romantic Society feierte auf dem 13. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL auch die Premiere seines neuesten Buches: "Gegen die Diktatur der Gewinner".

"Man muss seine Mitarbeiter lieben"
Sinn-Entwicklung statt "Purpose-Washing"


Als Autor mehrerer Bücher ist auch er bereits in Erscheinung getreten. Aber bekannter ist er als Mitgründer des Media Markt. Walter Gunz – seinen einzigen öffentlichen Auftritt in diesem Jahr widmete er dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL – hatte bereits vor mehr als 40 Jahren Instrumente der Mitarbeiter-Führung angewandt, die heute gerade erst „entdeckt“ werden. In der Talkrunde sprach er extrem offen, ehrlich und emotional über die „Learnings“ seiner Karriere.
Den abschließenden Höhepunkt bildete der musikalische Ausklang. Aus den Tiefen der Taiga ist der mongolische Pferdekopfgeiger zum 13. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL nach München angereist. Was dieser beeindruckende Künstler den Teilnehmern des DIG2020 darbot, haben die meisten Menschen noch nie zuvor gehört.
In großer Dankbarkeit für einen sehr inspirierenden Gipfel und das extrem gute Feedback der Teilnehmer – einige Zitate finden Sie unter „Rückblick“ auf unserer Webseite – möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Partnern und Gästen bedanken. - Wir würden uns freuen, Sie am 10. März 2021 zum 14. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL in München begrüßen zu dürfen. Wer bis dahin nicht warten möchte, kann – zwischen den Gipfeln – gerne auch an den Aktivitäten des Innovation Network teilnehmen. Auch Interessenten an unserer crossindustriellen Denkfabrik CIMT nehmen bitte gerne Kontakt zu uns über diese Webseite auf. Bleiben Sie gesund!


Das war der 13. DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL
Stellen Sie die Weichen für die Zukunft Ihres Unternehmens



Eröffnung DIG2020 durch Staatssekretär Roland Weigert


In Zeiten wie diesen wird der Wandel zur Normalität. Produkte, Prozesse und ganze Geschäftsmodelle verändern sich in atemraubender Geschwindigkeit. Alle Unternehmen stehen vor enormen, sich ähnelnden Herausforderungen. Die richtigen Partner dafür an Ihrer Seite finden Sie über den DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL. Denn über das crossindustrielle & technologieübergreifende Entscheidertreffen erweitern Sie nicht nur Ihr Netzwerk branchenübergreifend. Hier generieren Sie zugleich auch neue Kunden und Ideen, Lernen neue Tools, Techniken, Entscheidungshilfen kennen, um die richtigen Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen zu können. Wie wichtig der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL daher für jedes Unternehmen ist, erläuterte auch anschaulich Roland Weigert, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, in seiner Eröffnungsrede.

Von Vorreitern profitieren
Neue Kunden und Geschäftsmodelle generieren


Auf der bekannten Business-Plattform treffen Sie nicht nur Vorreiter und Entscheider von Unternehmen wie in diesem Jahr z.B. Accenture, Deutsche Bank, EOS, Google, Haufe, MTU, Plug and Play, Zeppelin u.v.a. Hier stellen Ihnen auch vom Innovation Network – dem Veranstalter des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL – ausgewählte Start-ups Geschäftsmodelle vor, die nahezu jedes Unternehmen einsetzen kann. Ein einmaliges, in sich verzahntes Bausteinkonzept – bestehend aus Keynotes, Workshops und Showcases, über Business-Speeddating, CxO-Talk und InnovationWalk, bis hin zu StartUP - WarmUP oder InnovationLAB.Tour – sorgt dafür, dass Sie mit all diesen Menschen schnell ins Gespräch kommen. Digital-Pioniere, kreative Köpfe, Vordenker, die hier ihr Wissen, ihre Erfahrungen mit Ihnen teilen.

Ein "Weiter-so" geht nicht
Neue Ideen und Geschäftsmodelle müssen her

Da es ein „Weiter-so“ nach dieser Situation nicht geben wird, braucht es neue Ideen, neue Geschäftsmodelle, neue Tools wie den ersten Digitalen KI-Zwilling der Welt, der auf dem DIG2020 Premiere feierte. Mit dieser „KI für jedermann“ behalten Entscheider – auch bei aktuellen Veränderungen - nicht nur stets den Durchblick. Dieses neue Tool hilft auch Millionenbeträge einzusparen. Genau wie „Equipment as a service“. Warum in diesen Zeiten Maschinen, Produktionsstraßen etc. teuer kaufen und Kapital binden, statt einfach zu mieten? Der thematische Spannungsbogen des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL reichte von KI und Robotics, über neue Strategien zur Produktentwicklung in Zeiten von Big Data, bis hin zu handfesten Beispielen, wie es erfolgreich gelingt, Start-up-Erfahrungen in einen klassischen Unternehmensprozess zu integrieren.

In den interaktiven Workshops wurde dann vertieft, wie die Transformation von Unternehmen zur agilen Flotten gelingen kann. Hier konnten die DIG-Gäste z.B. auch live mit einem neuen Tool arbeiten, das Unternehmen dabei unterstützt, Ideen erfolgreich in neue Geschäftsmodelle umzusetzen. Oder sie erfuhren z.B. auf dem InnovationWalk – ein innovatives, vom DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL entwickeltes Format – wie man seine eigenen Produkte hackt. 

Co-Innovation – Das Motto der Zeit
Wie Corporates, Start-ups und Forschung gemeinsam Neues entwickeln


Anhand des „Silent Air Taxi“, einer neuen Mobilitätsgeneration, erfuhren die Gipfelgäste wie Innovation durch Kollaboration erfolgreich gelingen kann. Noch einen Schritt weitergehen will die Landeshauptstadt München. Im kommenden Jahr soll das Munich Urban Colab eingeweiht werden. Unter einem Dach sollen nicht nur Hochschulen, Start-ups und Corporates zusammenarbeiten. Auch andere, kreative Köpfe und interessierte Bürger können hier an Konzepten mitwirken, eine „lebenswerte Stadt der Zukunft“ zu schaffen.

Auf dem DIG2020 ging es anhand einer voll vernetzten, mit 5G ausgestatteten Smart Factory u.a. auch um zukunftsweisende Mobilitätskonzepte als Basis für neue, vernetzte, effiziente Produktionsstätten. Passend dazu zeigte die Landeshauptstadt München zukunftsfähige Lösungen für eine nachhaltige Mobilität auf.

Know how – Know why
Vom Sinn eines Unternehmens zum Wohlergehen für die Gesellschaft


Der CxO-Talk unter der Moderation von Frank Pörschmann – CEO der iDIGMA und Vorstand der Digital Analytics Association (DAA) – war auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt. U.a. mit Ira Holl – Leiterin der Digital Factory der Deutschen Bank –, die den Gipfelteilnehmern kurz zuvor, gemeinsam mit dem Start-up Nigma, den innovativen Milliardenmarkt eSports näher brachte – und Claudia Frey – CFO beim UnternehmerTUM, Deutschlands erfolgreichster Start-up-Rampe. Als Mitdiskutant mit dabei war Tim Leberecht – Erfolgsautor und einer der scharfsinnigsten Vordenker der Digitalisierung. Der CEO der Business Romantic Society feierte auf dem 13. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL auch die Premiere seines neuesten Buches: "Gegen die Diktatur der Gewinner".

"Man muss seine Mitarbeiter lieben"
Sinn-Entwicklung statt "Purpose-Washing"


Als Autor mehrerer Bücher ist auch er bereits in Erscheinung getreten. Aber bekannter ist er als Mitgründer des Media Markt. Walter Gunz – seinen einzigen öffentlichen Auftritt in diesem Jahr widmete er dem DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL – hatte bereits vor mehr als 40 Jahren Instrumente der Mitarbeiter-Führung angewandt, die heute gerade erst „entdeckt“ werden. In der Talkrunde sprach er extrem offen, ehrlich und emotional über die „Learnings“ seiner Karriere.
Den abschließenden Höhepunkt bildete der musikalische Ausklang. Aus den Tiefen der Taiga ist der mongolische Pferdekopfgeiger zum 13. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL nach München angereist. Was dieser beeindruckende Künstler den Teilnehmern des DIG2020 darbot, haben die meisten Menschen noch nie zuvor gehört.
In großer Dankbarkeit für einen sehr inspirierenden Gipfel und das extrem gute Feedback der Teilnehmer – einige Zitate finden Sie unter „Rückblick“ auf unserer Webseite – möchten wir uns ganz herzlich bei unseren Partnern und Gästen bedanken. - Wir würden uns freuen, Sie am 10. März 2021 zum 14. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL in München begrüßen zu dürfen. Wer bis dahin nicht warten möchte, kann – zwischen den Gipfeln – gerne auch an den Aktivitäten des Innovation Network teilnehmen. Auch Interessenten an unserer crossindustriellen Denkfabrik CIMT nehmen bitte gerne Kontakt zu uns über diese Webseite auf. Bleiben Sie gesund!


LAB.Tour 2O19
RÜCKBLICKE


Agenda 2020 (PDF)

Agenda 2020 (PDF)

Fotos DIG 2020
DIG 2020
Fotos DIG 2019
DIG 2020
RÜCKBLICKE


DIG Agenda 2020

Agenda 2020 (PDF)
Fotos DIG 2020
DIG 2020
Fotos DIG 2019
DIG 2019


Schirmherrschaft Bayerisches Staatsministerium
Grußwort zum 12. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL

Fortschreitende Digitalisierung und globaler Wettbewerb steigern den Innovations- und Veränderungsdruck, dem sich kein Unternehmen entziehen kann. Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft in einem bisher nicht gekannten Ausmaß und die Innovationsgeschwindigkeit wächst exponentiell. Um die digitale Transformation zu meistern und im globalen Wettbewerb bestehen zu können, bietet der Deutsche Innovationsgipfel einen branchenübergreifenden Austausch und ein neues, crossindustrielles Netzwerk.

Auf dem branchen- und technologieübergreifenden Entscheidertreffen teilen Menschen, die etwas bewegen, seit nunmehr 12 Jahren ihr Wissen. Sie lernen erfolgreich von den Erfahrungen anderer, generieren neue Geschäftsmodelle, finden Partner und Wegbegleiter für ihre individuelle, digitale Reise. Hier kommen Menschen zusammen, die mit Empathie, Herzblut und großem Engagement vorangehen, Dinge bewegen, andere mitreißen und inspirieren.

Der Deutsche Innovationsgipfel fördert Agilität, vernetzt Menschen und Technologien. Ich wünsche allen Besuchern viele inspirierende Erfahrungen, wertvolle Kontakte und Impulse sowie neue Denkanstöße für die eigenen Herausforderungen.

Hubert Aiwanger
Bayerischer Staatsminister
für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
und stellvertretender Ministerpräsident



Schirmherrschaft Bayerisches Staatsministerium


Grußwort zum 12. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFEL

Fortschreitende Digitalisierung und globaler Wettbewerb steigern den Innovations- und Veränderungsdruck, dem sich kein Unternehmen entziehen kann. Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft in einem bisher nicht gekannten Ausmaß und die Innovationsgeschwindigkeit wächst exponentiell. Um die digitale Transformation zu meistern und im globalen Wettbewerb bestehen zu können, bietet der Deutsche Innovationsgipfel einen branchenübergreifenden Austausch und ein neues, crossindustrielles Netzwerk.

Auf dem branchen- und technologieübergreifenden Entscheidertreffen teilen Menschen, die etwas bewegen, seit nunmehr 12 Jahren ihr Wissen. Sie lernen erfolgreich von den Erfahrungen anderer, generieren neue Geschäftsmodelle, finden Partner und Wegbegleiter für ihre individuelle, digitale Reise. Hier kommen Menschen zusammen, die mit Empathie, Herzblut und großem Engagement vorangehen, Dinge bewegen, andere mitreißen und inspirieren.

Der Deutsche Innovationsgipfel fördert Agilität, vernetzt Menschen und Technologien. Ich wünsche allen Besuchern viele inspirierende Erfahrungen, wertvolle Kontakte und Impulse sowie neue Denkanstöße für die eigenen Herausforderungen.

Hubert Aiwanger
Bayerischer Staatsminister
für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie
und stellvertretender Ministerpräsident

Innovators Lounge

In diesem Bereich stehen den Gipfel-Besuchern weiterführende Informationen zur Verfügung.

Innovators Lounge

In diesem Bereich stehen den Gipfel-Besuchern weiterführende Informationen zur Verfügung.


REFERENTEN 2020


WEN TREFFEN SIE NOCH?
Geschäftsführer & Vorstände aus Start-ups, Mittelstand und Großunternehmen, aus Industrie, Handel, Dienstleistungen … Entscheider aus Wissenschaft, Forschung, Produkt- und Unternehmensentwicklung, Marketing, Design, Business Development, Unternehmensstrategie … Innovatoren, Entwickler, Innovationsmanager, Designer, Kreative … Ausgewählte Medienvertreter



REFERENTEN 2020


WEN TREFFEN SIE NOCH?
Geschäftsführer & Vorstände aus Start-ups, Mittelstand und Großunternehmen, aus Industrie, Handel, Dienstleistungen … Entscheider aus Wissenschaft, Forschung, Produkt- und Unternehmensentwicklung, Marketing, Design, Business Development, Unternehmensstrategie … Innovatoren, Entwickler, Innovationsmanager, Designer, Kreative … Ausgewählte Medienvertreter

AGENDA DIG2020
DIG Agenda 2020

Agenda DIG2020 (PDF)
BROSCHÜRE DIG2020
DIG Broschüre 2020

BROSCHÜRE DIG2020 (PDF)


AGENDA DIG2020
DIG Agenda 2020

Agenda DIG2020 (PDF)
BROSCHÜRE DIG2020
DIG Broschüre 2020

BROSCHÜRE DIG2020 (PDF)
TICKETS 2O2O

TICKETS 2O2O



DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL
Der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL (DI) ist ein einmaliges crossindustrielles und technologieübergreifendes Entscheidertreffen, vom StartUp über den Mittelstand bis hin zu Global Brands.

Durch Keynotes, interaktive Workshops, CxO-Talk, Showrfloor, Start-up – Warm-up, Executive- & Speakers-Dinner, innovationLAB.tour und andere, in sich verzahnte Konzeptbausteine bietet das Gipfeltreffen nicht nur ein hoch interessantes Umfeld. Hier wird Wissen geteilt. Anhand von „Best Cases“ erfolgt ein Wissens- & Know-how-Transfer auf höchstem Niveau.

Über die bekannte Business-Plattform knüpft man Netzwerke, fädelt Partnerschaften, Allianzen und Kooperationen ein, tauscht innovative Ideen aus, generiert neue, zukunftsträchtige Geschäftsmodelle, Kunden und Leads auf höchstem Niveau.



DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL


Der DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL (DI) ist ein einmaliges crossindustrielles und technologieübergreifendes Entscheidertreffen, vom StartUp über den Mittelstand bis hin zu Global Brands.

Durch Keynotes, interaktive Workshops, CxO-Talk, Showrfloor, Start-up – Warm-up, Executive- & Speakers-Dinner, innovationLAB.tour und andere, in sich verzahnte Konzeptbausteine bietet das Gipfeltreffen nicht nur ein hoch interessantes Umfeld. Hier wird Wissen geteilt. Anhand von „Best Cases“ erfolgt ein Wissens- & Know-how-Transfer auf höchstem Niveau.

Über die bekannte Business-Plattform knüpft man Netzwerke, fädelt Partnerschaften, Allianzen und Kooperationen ein, tauscht innovative Ideen aus, generiert neue, zukunftsträchtige Geschäftsmodelle, Kunden und Leads auf höchstem Niveau.



13. März 2019, München, 20 Uhr, Brienner Str. 42

Steelcase, Learning + Innovation Center (LINC)

Icebreaker-Welcome-Night

Auftaktveranstaltung des crossindustriellen & technologieübergreifenden Entscheidertreffens

Steelcase, die Slyrs Destillerie und das innovation network laden zum Auftakt des 12. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS (DI) die Teilnehmer ein zur „Icebreaker-Welcome-Night“. Ein Netzwerk-Meeting der besonderen Art. Wir treffen uns inmitten kreativer, mit neuesten Technologien ausgestatteten Arbeitswelten. Die Steelcase AG zeigt in seinem Learning & Innovation Center (LINC) ambitionierte Raumkonzepte, die live erlebbar sind. Das LINC liegt im Herzen der Münchner Altstadt. Eingebettet in ein unterhaltsames Rahmenprogramm soll hier das Netzwerken initiiert und das Kennenlernen, der Erfahrungs- und Gedankenaustausch schon im Vorwege des INNOVATIONSGIPFELS gefördert werden.



13. März 2019, München, 20 Uhr, Brienner Str. 42

Steelcase, Learning + Innovation Center (LINC)

Icebreaker-Welcome-Night

Auftaktveranstaltung des crossindustriellen & technologieübergreifenden Entscheidertreffens

Steelcase, die Slyrs Destillerie und das innovation network laden zum Auftakt des 12. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS (DI) die Teilnehmer ein zur „Icebreaker-Welcome-Night“. Ein Netzwerk-Meeting der besonderen Art. Wir treffen uns inmitten kreativer, mit neuesten Technologien ausgestatteten Arbeitswelten. Die Steelcase AG zeigt in seinem Learning & Innovation Center (LINC) ambitionierte Raumkonzepte, die live erlebbar sind. Das LINC liegt im Herzen der Münchner Altstadt. Eingebettet in ein unterhaltsames Rahmenprogramm soll hier das Netzwerken initiiert und das Kennenlernen, der Erfahrungs- und Gedankenaustausch schon im Vorwege des INNOVATIONSGIPFELS gefördert werden.


CxO Talk

Das neue Führen in der digitalen Welt

Kulturwandel: Vom Mitarbeiter bis zur Geschäftsführung

Peter Arbitter

Telekom Deutschland, SVP Portfolio & Produktmanager Geschäftskunden

Tanja Dreilich
CFO Kirchhoff Group, Managing Director Kirchhoff Automotive Holding

Simone Menne
Aufsichtsrätin u. a. BMW AG, Deutsche Post DHL, Springer Nature

Joachim Schreiner
Salesforce, Senior Vice President EMEA Central

Ralf Wintergerst
Giesecke + Devrient, Vorsitzender der Geschäftsführung & CEO

Frank Pörschmann

Digital Analytics Association, Vorstand



CxO Talk

Das neue Führen in der digitalen Welt

Kulturwandel: Vom Mitarbeiter bis zur Geschäftsführung

Peter Arbitter

Telekom Deutschland, SVP Portfolio & Produktmanager Geschäftskunden

Tanja Dreilich
CFO Kirchhoff Group, Managing Director Kirchhoff Automotive Holding

Simone Menne
Aufsichtsrätin u. a. BMW AG, Deutsche Post DHL, Springer Nature

Joachim Schreiner
Salesforce, Senior Vice President EMEA Central

Ralf Wintergerst
Giesecke + Devrient, Vorsitzender der Geschäftsführung & CEO

Frank Pörschmann

Digital Analytics Association, Vorstand



Rendezvous mit der Zukunft: InnovationLAB.Tour, 15. März 2O19

Im Rahmen des 12. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS

Start: 8:00 Uhr – ca. 18:30/19:00 Uhr,Treffpunkt: The Charles
Am zweiten Tag des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS laden wir Sie ein zu einem „Rendez­vous mit der Zukunft“. Im Rahmen einer „Guided Tour“ haben Sie die Chance, nicht nur kompakt InnovationCenter, Hubs und Accelerator namhafter Unternehmen der Metropolregion München kennenzulernen. Das innovation network bietet Ihnen zugleich auch die Möglichkeit, mit den Entscheidern vor Ort in direkte Gespräche einzutreten. Außerdem stellen sich auf der Fahrt auch noch Start-ups in „Mobile Pitches“ vor. Die InnovationLAB.Tour stoppt bei:
  • Dassault Systèmes 3D EXPERIENCE Center
  • Deutsche Bank – Die Bank der Zukunft
  • ProGlove – IoT zum Anfassen
  • TechFounders – Co-create mit den Besten
  • Munich Airport: Cyber-Security-Center & CampusLabs
  • IBM Watson IoT Center
Abfahrt: 8:00 Uhr, Hotel „The Charles“, Sophienstraße 28
Mit dabei: Personalweis
; Ohne Ausweispapiere ist die Teilnahme leider nicht möglich!
Route: Von der City in Richtung Airport
Shuttle: Zum Anschluss der Tour fährt Sie der Shuttle erst zum Airport, dann wieder zurück in die City (Hbf/Hotel)
Tour-Ende: voraussichtlich 18:30/19:00 Uhr
Kontakt während der InnovationLAB-Tour: innovation network, 0170-56 47 99-1 / -2


Rendezvous mit der Zukunft: InnovationLAB.Tour, 15. März 2O19

Im Rahmen des 12. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS

Start: 8:00 Uhr – ca. 18:30/19:00 Uhr,Treffpunkt: The Charles
Am zweiten Tag des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS laden wir Sie ein zu einem „Rendez­vous mit der Zukunft“. Im Rahmen einer „Guided Tour“ haben Sie die Chance, nicht nur kompakt InnovationCenter, Hubs und Accelerator namhafter Unternehmen der Metropolregion München kennenzulernen. Das innovation network bietet Ihnen zugleich auch die Möglichkeit, mit den Entscheidern vor Ort in direkte Gespräche einzutreten. Außerdem stellen sich auf der Fahrt auch noch Start-ups in „Mobile Pitches“ vor. Die InnovationLAB.Tour stoppt bei:
  • Dassault Systèmes 3D EXPERIENCE Center
  • Deutsche Bank – Die Bank der Zukunft
  • ProGlove – IoT zum Anfassen
  • TechFounders – Co-create mit den Besten
  • Munich Airport: Cyber-Security-Center & CampusLabs
  • IBM Watson IoT Center
Abfahrt: 8:00 Uhr, Hotel „The Charles“, Sophienstraße 28
Mit dabei: Personalweis
; Ohne Ausweispapiere ist die Teilnahme leider nicht möglich!
Route: Von der City in Richtung Airport
Shuttle: Zum Anschluss der Tour fährt Sie der Shuttle erst zum Airport, dann wieder zurück in die City (Hbf/Hotel)
Tour-Ende: voraussichtlich 18:30/19:00 Uhr
Kontakt während der InnovationLAB-Tour: innovation network, 0170-56 47 99-1 / -2
innovationLAB.tour
Am zweiten Tag des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS laden wir Sie ein zu einem „Rendezvous mit der Zukunft“. Im Rahmen einer „Guided Tour“ haben Sie dabei nicht nur die Chance, kompakt InnovationCenter und Hubs namhafter Unternehmen der Metropolregion München kennenzulernen. Das innovation network bietet Ihnen zugleich die Möglichkeit, mit Entscheidern vor Ort in direkte Gespräche zu kommen. Zusätzlich lernen Sie auch noch innovative Gründer und ausgewählte Start-ups kennen, die Ihnen in „Mobile Pitches“ Geschäftsmodelle vorstellen, die jedes Unternehmen einsetzen könnte. – Sichern Sie sich Ihren Platz auf der InnovationLAB.Tour hier:

Tickets
innovationLAB.tour
Am zweiten Tag des DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS laden wir Sie ein zu einem „Rendezvous mit der Zukunft“. Im Rahmen einer „Guided Tour“ haben Sie dabei nicht nur die Chance, kompakt InnovationCenter und Hubs namhafter Unternehmen der Metropolregion München kennenzulernen. Das innovation network bietet Ihnen zugleich die Möglichkeit, mit Entscheidern vor Ort in direkte Gespräche zu kommen. Zusätzlich lernen Sie auch noch innovative Gründer und ausgewählte Start-ups kennen, die Ihnen in „Mobile Pitches“ Geschäftsmodelle vorstellen, die jedes Unternehmen einsetzen könnte. – Sichern Sie sich Ihren Platz auf der InnovationLAB.Tour hier:

Tickets
innovation.talks
Sie sind auf der Suche nach Partnern oder interessiert am Austausch mit Innovatoren?
Möchten Sie Gastgeber eines Innovation.talks in Ihrem Unternehmen sein?
innovation.talks
Sie sind auf der Suche nach Partnern oder interessiert am Austausch mit Innovatoren?
Möchten Sie Gastgeber eines Innovation.talks in Ihrem Unternehmen sein?
innovation.day
Möchten Sie Themen und / oder Kompetenzen Ihres Unternehmens inszenieren - alleine oder mit Ihren Partnern?
Mitarbeiter inspirieren, neue Kunden gewinnen?
Wir entwickeln Ihnen maßgeschneiderte Konzepte, kümmern uns um die komplette Organisation und Umsetzung:
Vom Keynotespeaker über Showcases bis hin zu Talkrunden und Galas.- Menschen, Innovationen und Technologien gehören unsere Leidenschaft. 365 Tage im Jahr.
Profitieren Sie von mehr als zehn Jahren Erfahrungen und unserem innovation network mit mehreren tausend Kontakten.
innovation.day
Möchten Sie Themen und / oder Kompetenzen Ihres Unternehmens inszenieren - alleine oder mit Ihren Partnern?
Mitarbeiter inspirieren, neue Kunden gewinnen?
Wir entwickeln Ihnen maßgeschneiderte Konzepte, kümmern uns um die komplette Organisation und Umsetzung:
Vom Keynotespeaker über Showcases bis hin zu Talkrunden und Galas.- Menschen, Innovationen und Technologien gehören unsere Leidenschaft. 365 Tage im Jahr.
Profitieren Sie von mehr als zehn Jahren Erfahrungen und unserem innovation network mit mehreren tausend Kontakten.


ANFAHRT 2O2O
DI 2O18: The Charles, Sophienstraße 28, 80333 München, Telefon +49.89.544 55 50, The Charles Hotel
Hotels in der Nähe: Fleming´s München-City und anna Hotel (Stichwort: Deutscher Innovationsgipfel)



ANFAHRT 2O2O

Warum sollten Sie beim innovativsten Tag des Jahres dabei sein?

Das crossindustrielle & technologieübergreifende Entscheidertreffen
 
Sprechen Sie uns gerne an

Christine Lange I innovation network I Eckerkamp 139b, D-22391 Hamburg I Tel.+49.40.53 930 450 I lange@innovation-network.net


Warum sollten Sie beim innovativsten Tag des Jahres dabei sein?

Das crossindustrielle & technologieübergreifende Entscheidertreffen
 
Sprechen Sie uns gerne an

Christine Lange - innovation network
Eckerkamp 139b, D-22391 Hamburg
Tel. +49.40.53 930 450 lange@innovation-network.net


KONTAKT / IMPRESSUM

DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL
Innovation Network, Christine Lange, Eckerkamp 139B, D-22391 Hamburg
Telefon +49.40.53 930 450 I lange@innovation-network.net

Datenschutzhinweise
KONTAKT

DEUTSCHER INNOVATIONSGIPFEL
Innovation Network, Christine Lange, Eckerkamp 139B, D-22391 Hamburg
Telefon +49.40.53 930 450 I lange@innovation-network.net

Datenschutzhinweise
 
Tickets 2021 Rückblick 2020 Agenda 2020

Referenten 2020 Partner 2020

InnovationWalk

Kontakt Impressum Datenschutz
 
Tickets 2021 Rückblick 2020 Agenda 2020

Referenten 2020 Partner 2020

InnovationWalk

Kontakt Impressum Datenschutz